Smoothfood bei Mangelernährung in der Altenpflege

Ein immer größer werdendes Problem in der Altenpflege ist die Mangelernährung. Mit dem Altern kommt es zu einigen Veränderungen wie körperliche Behinderungen, Kau- oder Schluckbeschwerden, geistigem Abbau, Einsamkeit oder Depressionen. Senioren haben generell ein geringeres Hungerempfinden als jüngere Menschen, was häufig durch Nebenwirkungen von Medikamenten verstärkt wird. Dem gilt es mit abwechslungsreicher Kost entgegenzuwirken, die dem individuellen Geschmack des Senioren anzupassen ist. Eine ausgewogene Ernährung kann die Lebensqualität stark erhöhen, beim gemeinsamen Essen werden Freundschaften geschlossen und gepflegt.

mangelernaehrung-altenpflege

Gemeinsames Essen macht Freude und stärkt Freundschaften.

Im Alter wird eine andere Zusammenstellung der Nahrungsbestandteile benötigt als beispielsweise in der Jugend, die Bedürfnisse des Körpers ändern sich. Deshalb haben sich spezielle Kostformen etabliert, die die Bedürfnisse des Seniors respektieren und eine ausgewogene Ernährung garantieren. Bekannte Kostformen sind:

  • Normale Kost
  • Fingerfood
  • Eat by Walking
  • Pürierte Kost
  • Passierte Kost

Smoothfood

Relativ neu ist die Schaumkost oder Smoothfood: Hier  handelt es sich um rohe oder gegarte, frische oder gefrorene, ernährungsphysiologisch hochwertige Lebens- und Nahrungsmittel, die durch Schneiden, Mixen, Pürieren, Passieren, Pacosieren oder Aufschäumen in eine geschmeidige Konsistenz gebracht werden. Dabei büßen sie ihre ernährungsphysiologische Hochwertigkeit nicht ein. Schaumkost verbindet klassische Zubereitungsarten mit Anwendungen der Molekularküche. Die Nahrung kann nach der Zubereitung mit Hilfe von Silikonformen geformt werden, so dass eine Bratwurst auch optisch wie eine Bratwurst aussieht.

Eine Erfassung der Ernährungssituation gemäß Expertenstandards und einen Schutz vor Mangelernährung bietet Ihnen unsere Pflegedokumentationssoftware, der PflegeOrganizer.

Eine Erfassung der Ernährungssituation gemäß Expertenstandards und einen Schutz vor Mangelernährung bietet Ihnen unsere Pflegedokumentationssoftware, der PflegeOrganizer.

Diese neue Kost Form kommt bei älteren Menschen sehr gut an, da der Geschmack intensiv erlebt wird, die Konsistenz der Nahrung aber leicht zu schlucken und verdauen ist. Die Nahrungsmittel haben durch die hochwertige Zubereitung noch viele Vitamine, Nährstoffe und Ballaststoffe und sind gut verdaulich. So lassen sich die Essgewohnheiten des Seniors mit einer altersgerechten Ernährung elegant verbinden und einer Mangelernährung wird vorgebeugt.

Beate Müller

Frau Müller ist staatlich geprüften Krankenschwester mit Zusatzausbildung zur Fachschwester. Nach der Ausbildung zur Stationsleitung und 15 Jahren Erfahrung in der Intensivmedizin kam der Wechsel zur ambulanten Altenpflege. Frau Müller absolvierte eine Zusatzausbildung im Wundmanagement und hat 20 Jahre Erfahrung in der Altenpflege.