Barthel-Index

Der Barthel-Index (benannt nach seinen Entwicklern Florence I. Mahoney und Dorothea W. Barthel) dient zur Einschätzung von alltäglichen Fähigkeiten und der Erfassung von Pflegebedürftigkeit bzw. Selbständigkeit. Je nach Aktivität des Alltags (z.B. sich anziehen, Toilettenbenutzung etc) werden Punkte verteilt. 0 Punkte stünden für eine vollständige Pflegebedürftigkeit, das Erreichen des Maximalziels von 100 Punkte steht für Selbstständigkeit.