Inkontinenz

Inkontinenz bedeutet wortwörtlich übersetzt Nichtverhalten und bedeutet die Unfähigkeit etwas zurückzuhalten. Man unterscheidet zwischen Harn- und Stuhlinkontinenz. Harninkontinenz bedeutet also das Unvermögen die Harnblase selbstbestimmt zu entleeren. Harninkontinenz kann auf viele Faktoren zurückzuführen sein, entsprechend vielfältig sind die therapeutischen Möglichkeiten. In Deutschland sind ca. 6-8 Millionen Männer und Frauen von Harninkontinenz betroffen.

Auch eine Stuhlinkontinenz ist auf viele Faktoren zurückzuführen, häufig auch in Kombination. Vielfacher Verursacher sind Verletzungen während Entbindungen, auch altersbedingt nachlassende Kraft des Schließmuskels führt vielfach zu Stuhlinkontinenz.